image001

 

Der Jahresbeitrag wurde an der letzten Generalversammlung pro Mitglied auf CHF 50.00 bestimmt.

 

Jahresabschluss - Kegeln

Kinderfreuden im Mann

von Walter Heuer

Es ist schön, dass sich trotz vorweihnachtlichem Terminstress insgesamt 15 BSC'ler am Donnerstag, 22. Dezember 2016, um 19:00 Uhr im Restaurant Bahnhöfli in Busswil eingefunden haben!

Der Kugelkampf-Organisator, Heinz Aebersold, teilte siebner Gruppen ein - wegen einem Handicap konnte Pädu S. nur als Punkteschreiber eingesetzt werden. Pädu zeigte dabei tollen Kammeradschaftsgeist, indem er trotz Hand-Bandage, bei der bereits in die Jahre gekommenen, aber intakten Leihen-Kegelbahn erschien.

Gezählt wurden die gefallenen Kegel, einfach, bis hundert - dann retour auf exakt "null": Die Mannschaft A (Hausi R., Markus D., Roger E., Heinz A., Bruno B., Thomas W. und Walter H.) zeigte einen überzeugenden Start mit glücklichem Siegesausgang! Und, von der Mannschaft B (Pädu S., Housi Schl., Charly M., Markus B., Urs S., Gilbert M., Felix D. und Walter Ae.) wurde viel Leid über das schräg ziehen der runden Kugeln vernommen. Die Mannschaft B bestand praktisch nur aus ergeizigen, jungen und dynamischen Sportlern. So wurde in der Runde zwei die Mannschaft A durch den finalen Schuss von Walter A. (1 Kegel war gefordert) in die Schranken gewiesen. Etwa nach einer Stunde kam die grosse Revanche: Nun obsiegte wieder das reife Alter und die Erfahrung - die Mannschaft A fing die Mannschaft B kurz vor der Ziellinie ab - die A'ler freuten sich über einen klaren Gesamtsieg von 2 zu 1.

Es ist bemerkenswert und viele Frauen beneiden uns Männer immer wieder: Einmal in Spielrausch versetzt ist jeder(mann) fähig das Kind im Manne loszukitzeln. Gesehen habe ich viele lächelnde Männerfalten, eine lockere Stimmung und erst noch, abgerundet in der prall gefüllten Gaststube bei feinem Essen und einem Glas Mineralwasser (?) eine lächelnde Wirtin, die sich an meiner vom Einsatz zerrissener Jeanshose, resp. darunterliegender nackter Haut erfreute.

Sportlerball

Würdige Feier

von Walter Heuer

Trotz garstigem Wetter folgten der Einladung zum Sportlerball 2016 insgesamt 33 Aktive und Angehörge. Im Mittelpunkt der Feier standen unsere Partnerinnen und Helfer/innen des heurigen Lotto-Matches. Dank den unermüdlichen Einsätzen dieser Freiwilligen ist es für uns überhaupt möglich, den Lotto-Match jedes Jahr organisieren und durchführen zu können. Aus diesem Grund spielte das Duo Golden Guitars mit der Besatzung von Franz und Bruno auch zum Tanz auf. Offeriert wurde von Hans Leuenberger und seinem Profi-Team ein feiner Schmorbraten mit selbstgemachten Späzli und Gemüsen. Wir vom BSC05 sind stolz, überhaupt noch ein traditionelles Abendprogramm in musikalischer Umrahmung erleben zu dürfen. In der modernen Zeit scheinen Feiern und Vereins-Anlässe in diesem Rahmen eher Seltenheitswert zu erlangen.

On Bowling im Tissot Arena

Lustige Abwechslung

von Walter Heuer

Weil unser Training am 28.10.2016 ausfiel kam aus den Reihen der Jungspunden der Vorschlag, im Tissot Arena in Biel die verbleibenden Tageskräfte beim Bowling einzusetzen. Für die meisten war dieser Sport Neuland. Nach zweimaligen Wenden traf ein Fahrer (Wale Ae.) schliesslich die Einstellhallen-Einfahrt und der andere Fahrer (Pädu Sch.) parkte mit seinen Gästen weit ab. Im Tissot Arena angekommen staunten viele erst einmal über das riesige Gelände und die vielen Einkaufsmöglichkeiten. Von den grossartigen Sportarenen haben wir gar nichts mitbekommen. Schliesslich tasteten wir uns mit den Ersatz-Schuhen auf den Bahnen 1 + 2 in die Bowling-Regeln vor. 5 gegen 5. Das sollte passen. Beim ersten Durchgang prillierten die Spieler auf Bahn 1. Hingegen erlitten diese in der zweiten Runde, gegen die sich immer besser einschiessenden Spieler der Bahn 2, Schiffbruch. Nennenswert und richtig Punkten (und jubeln/bejubeln) konnten auf Bahn 1 nur Mike Studer und auf Bahn 2 Küsu Burri. Alle anderen fanden bei den vermutlich schräg liegenden Bahnen genügend Trost und Entschuldigung, so dass niemand über den mässigen Resultaten schlecht geschlafen haben dürfte. Sehr wichtig: Psychologisch durften die pos./neg. Erlebnisse am runden Tisch im Rest. Bären in Büetigen aufgearbeitet werden!

Sportlerball

Anmeldung bis am 31.10.2016

von Walter Heuer

Als Dankeschön, an alle Partnerinnen der Mitglieder und Helferinnen/Helfer von unserem alljährlichen Lotto-Match, findet auch heuer wieder der Sportlerball im gewohnten Umfang mit einem feinen Essen, Getränken und mit Begleitung vom Duo Golden Guitars im Restaurant Bären statt. Alle persönlich Eingeladenen werden gebeten, sich bis am 31.10.2016 anzumelden. Besten Dank.

Gratulation

STV-Rückengymnastik Instruktor

von Walter Heuer

Wir gratulieren herzlich unserem Trainer Hans Schläfli für den erfolgreichen Abschluss beim Schweizerischen Turnerverband zum Rücken-Gymnastik Instruktor!

Hans Schläfli leitet unser Donnerstagstraining jedes Mal vorbildlich, professionell und voller Begeisterung. Als diplomierter Trainer für Bewegung und Gesundheit ist er nun auch zum Aufbau von Rückenmuskeln und gesundheitsförderlichen Dehnungsübungen spezialisiert!

Alle Teilnehmerinnen bei der Frauen-Fitness am Donnerstag zwischen 18:00 bis 19:00 Uhr und alle Teilnehmer beim Männer-Training zwischen 19:00 bis 21:00 Uhr können wöchentlich von seinen Fähigkeiten profitieren.

Wir wünschen Hans Schläfli noch viel Kraft und Ausdauer, um uns Aktive fit zu trimmen. Hans, wir danken dir für dein Engagement.

Info-Ecke

Impressionen nach dem Training

von Walter Heuer

Do, 08.09.2016: Das Rest. Bären ist ferienhalber geschlossen. Erwin Arn lud uns spontan zum Flüssigkeitsersatz in seinen prächtigen Garten ein. Das schöne Spätherbstwetter liess einige bis spät in die Nacht draussen verweilen. Vielen Dank, Erwin, für deine Willkommenskultur.

Und - unser Trainer Hans Schläfli zeigte noch einige Tipps, wie spezielle Rückenmuskulaturen gezielt "bearbeitet" werden können. Dabei durften wir auch gerade erfahren, dass unser Trainer zur Zeit eine zusätzliche Ausbildung als "Rückentrainer" absolviert. Einige "Kostproben" hat er bereits mit uns eingeübt.

-> Als Sitzplatz-Teilnehmer des "Eidgenössischen 2016" in Estevayer würde es mich glatt verwundern, wenn wir nicht "Muniäcken" wie die Bösen erhalten werden und fürs nächste "Eidgenössische 2019" in Zug auf den Sägemehlplatz beordert würden!

Über die Zusatzausbildung als "Rückentrainer" von Hans Schläfli wird später in dieser News-Plattform berichtet.

Beachte Änderung

Do, 03. November 2016: Kein Training

Die Musikgesellschaft führt am 03./04. Nov. einen Lotto-Match durch. Deshalb entfällt das Training am 03. Nov. Bitte zur Kenntnis nehmen. Danke.

Familien-Sporttag im Waldhaus

Prächtige Abendstimmung

von Walter Heuer

Samstag, 13.08.2016, haben sich 21 Fan's (Frauen) und BSC'ler im Burger-Waldhaus versammelt. Bei wunderschönem, mildem Wetter und prächtiger Abendstimmung genossen wir die Grilladen (Wurst), die mit dem neuen Burger-Grill durch Hans Rüegsegger hervorragend gebrätelt wurden. Gemütliche Diskussionen und geflüsterte Wünsche zu den Spuren schleifenden Sternschnuppen (Sternschnuppen des Monats: Die "Perseiden" Max vom 10.08.-14.08., Spitze: 12./13.08., Ausstrahlregion: Sternbild Perseus) führte uns vor Augen, wie schön das Leben sein kann.

Nach Sommerpause: Sportbeginn mit Velotour

Seeland-Tour

Donnerstag, 11.08.2016, schnallten 7 BSC-Radler die Hosenklammern mit dem Ziel: 4.2 Kilogramm angehäuftes, reines Sommer-Fett musste weg (7 x 0.6 Kilo). So führte uns Erwin Arn nach Lyss - wo A. W. unter Strom stehend zur Gruppe stiess - über Aarberg, dem Stausee entlang bis Niederried, dann über Kallnach bis zum ersten Halt nach Aarberg. Es herrschte herrliches Velotour-Wetter und so verloren wir auf den 31 Kilometern Wegstrecke geschätzte 3.6 Kilogramm - der Stromer-Fahrer gönnte sich mit dem Tourenmodus keinen einzigen Schweiss- und Fetttropfen. Die abgestrampelten 3.6 Kilogramm ersetzte das Bärenteam mühelos mit Pommes und Bier!



Hammen-Essen II bei Walter Aeschlimann

Vielen Dank

Freitag, 15.07.2016, durften wir heuer den zweiten Hinterschinken - einen der prächtigen Preise von unserem bekannten Lotto geniessen. Lisa Aeschlimann hatte mit viel Zahlenkunst und Können diesen tollen Preis abgeräumt. Insgesamt gesellten sich 15 BSC'ler zu unserem Turnerkollegen. Die BSC'ler liessen sich von Lisa Aeschlimann uns seinem Team Lotti/Therese königlich bedienen. Vielen Dank an die Gastgeber und die Spender. Erfreulicherweise nahmen viele Gäste das Zweirad unter den Hintern - und fast alle fuhren geradeaus wie eine Eins nach Hause!



Geburtstagsfeier Walter Aeschlimann

Immer wieder für gute Ideen zu haben

Donnerstag, 28.04.2016, machten insgesamt 16 Aktive beim Training mit. Das ist eine beachtenswerte Teilnahmebeteiligung! Im Anschluss an das Training lud uns Walter Aeschlimann in unser Club-Restaurant Bären zu einem Umdrunk mit Pouletflügeli ein. Hätte das Geburtstagskind seine gerade Zahl nicht genannt, würde man ihn sportlich glatt in die Jugendmannschaft einteilen! Walter, recht herzlichen Dank für die nette Geste.



Hammen-Essen bei Felix!

Freitag, 15.04.1016, 1900 Uhr

Insgesamt 17 BSC'ler folgten der Einladung. Sandra und Felix spendeten den am Lotto-Match gewonnenen Hinterschinken an die BSC-Familie. Felix Dimovic ist ein kompetenter Gastgeber! Viele Sportler unterstützten Felix mit mitgebrachten Beilagen wie Salaten, Vorderschinken und Desserts, meist von den daheimgebliebenen Frauen gebacken. Felix, wir danken dir für die Einladung und die lustigen Stunden des Zusammenseins herzlich.



11. Generalversammlung vom 08.04.2016

Neuer Teilnahmerekord

Freitag, 08.04.2016 fand im Restaurant Bären die 11. Generalversammlung statt. Von den 37 Mitgliedern waren 31 Personen anwesend, das einem neuen Teilnahmerekord gleich kommt. Nach der Begrüssung durften die Anwesenden eine Suppe, dann eine reichhaltige Berner-Platte und am späteren Abend ein Dessert, von Hans Leuenberger und Team zubereitet, geniessen.

Die Traktandenliste konnte zügig "abgearbeitet" werden. Nicht abschliessend aufgezählt wurden folgende Anträge beschlossen und andere Details bekannt gegeben:

  • Bei 37 Trainingseinheiten waren insgesamt 28 Aktive mindestens einmal in der Halle
  • Die durchschnittliche Anwesenheit betrug 11.0 (Vorjahr 8.8) Männer
  • Hans Schläfli war 35 x, Markus Burri 32 x und Heinz Aebersold 30 x anzutreffen
  • Der Kassenbestand ist "gesund", trotz jubiläumsbedingten Mehrausgaben
  • Die Trainer-Entschädigung wurde erhöht
  • Der Vorstand und die Revisoren (Beat Moser/Eduard Fink) wurden mit Applaus bestätigt
  • Der Öffentliche Anlass (Lotto) findet am 27. und 29. Januar 2017 statt
  • Das Tätigkeitsprogramm findet im Rahmen der Vorjahre statt - das Programm kann am Sonntag heruntergeladen und auf der Homepage nachgelesen werden
  • Einige Unterstützer für unsere Webseite konnten aus den Mitgliedern gewonnen werden - sie werden eine entsprechende Plattform zur Web-Werbung erhalten
  • Die nächste GV findet am 07.04.2017 statt

Die Generalversammlung wurde um 21:25 Uhr (inkl. Nachtessen) beendet - einige Aktive traten den Heimweg erst nach Mitternacht an!

  

Drei Neue Aktive

Die Werbung (und evtl. etwas überflüssige Kilos) haben gewirkt

Wir heissen die drei neuen Aktiven - dabei sind auch aktivierte Altmitglieder - herzlich willkommen in der Halle. Und, dass sie doch Befriedigung, aber vor allem viel Spass in unseren Reihen finden werden!

  

2. Skitag (Reserve) findet leider auch nicht statt!

Erneut wurde eine schlechte Wetterprognose für den 05.03.2016 in Aussicht gestellt. Aus diesem Grund fällt auch der Reserve-Skitag aus.



Skitag findet nicht statt!

Wegen dem schlechten Wetter fand der Skitag nicht statt, aber der Fondue-Plausch im Waldhaus wie abgemacht.

Es ist schon so ein Zeug mit dem Wetter - war es doch am Samstag grausig und am Sonntag prächtig!

Trotzdem fanden sich gegen Samstagabend insgesamt 19 BSC'ler im Burger-Waldhaus ein:

Soll noch einer sagen, dass es eine "Fertig"-Fonduemischung nicht mit einem Käsereifondue aufnehmen kann! Hans Rüegsegger durfte heuer wiederum von einem nicht genannt sein wollenden Sponsor (aus der grössten Käsegruppe der Schweiz, vide Mitgliederlink von H.R.) wunderbare Fonduemischungen in Empfang nehmen. Besten Dank an den Käse-Sponsor, den Waldhausbesitzern (Burgergemeinde) und sowieso allen, die immer wieder Hand anlegen! Kurz gesagt: Es war ein gelungener Abend - soll noch einer/eine sagen, dass die Männer einander nichts zu sagen haben!



Hinschied
von Phyllis Leuenberger-Wirth

19.02.2016

Zum Gedenken von Phyllis wurden Abschiedsworte an die Trauerfamilie gerichtet.

 

 

6. Sportlerball 2014

 

Am Samstagabend,  08. Nov. 1014, im Restaurant Bären in Büetigen: Bei gemütlicher Stimmung durften 39 Anwesende den 6. Sportlerball mit einem feinen Dinner, zubereitet durch unser Aktiv-Mitglied Hans Leuenberger & Team, zelebrieren. Zur Unterhaltung spielte das Duo Golden-Guitars. Mit diesem beinahe schon traditionellen Anlass bedankt sich der BSC05 bei allen Helferinnen und Helfern für die Unterstützung bei unserem weit bekannten jährlichen Lotto-Match. Der nächste Lotto-Match findet Freitag 23. und Sonntag 25. Januar 2015 in der Lindenhalle Büetigen statt.

  

Herbstwanderung

Diese führt um den imposanten Talkessel des Creux du van.

Der eindrückliche Felsenkessel (auch der Grand Canyon der Schweiz genannt) ist ein eindrückliches Naturerlebnis. Die Wanderung ist leicht zu bewältigen und dauert ca. 2-3 Stunden. Unterwegs laden gemütliche Berggasthöfe zur Rast ein.

 Die Wanderung findet am Samstag 4. Oktober statt. Treffpunkt ist 08:30 auf dem Parkplatz des Restaurant Bären. Wir werden für die Fahrt ins Val de Travers Fahrgemeinschaften bilden.

Verpflegung aus dem Rucksack. Anschliessend lädt der Verein zum Kaffe in einem der Berggasthöfe ein.  Die ganze Sportlerfamilie Zweibeiner und Vierbeiner sind herzlich zu unserem Herbstausflug eingeladen. 

 Bei unsicherer Wetterlage gibt Tel. 079 345 42 37 (Hans Rüegsegger) am 4. Oktober ab 07:00 Auskunft.

 

Reisebericht

So schön kann ein Reisetag sein

Die Wetterfrösche hatten mal recht: Es war ein schöner Herbsttag angesagt - und so flüchteten wir vom Nebel der Sonne entgegen! Der Reiseorganisator und "Bergführer" Hans führte die lustige Gruppe bis zum Ausgangspunkt der Wandertour. Dann hiess es: Schnürrt die Wanderschuhe - ging es doch von der Ferme du Robert recht steil obsi. Nach gut 1 1/4 Stunden erkraxelten wir das Top zur schweizerischen Version des Grand-Canyen. Kurz vor dem "Gipfel" wurden wir mit viel Sonnenschein belohnt. Die runde, senkrecht ins Tal fallende Felswand "Creux du van" war in voller Pracht zu sehen. Nahe dem tiefen Abgrund entlang ging es bis zur Ferme du Soliat. Mit einem feinen Pilz-Fondue und einem (oder warens doch zwei?) Gläsel Wein stärkten wir unsere Kräfte. Wie als Belohnung zu betrachten führte uns der auch nicht gerade flache Fusspfad hinunter bei zwei "Stein-Böcken" vorbei, die wie angebunden als Postkarten-Sujet dienten. Die ganze Gruppe bedankt sich bei Hans für die Organisation und der Vereinskasse für die Stärkemittel. Bilder by "Hans".

   

Familien-Sporttag

 Gemütliches Beisammensein im Waldhaus

 Samstag, 9. August 2014, ab 16:30 Uhr bis.....

 

Die Burgergemeinde Büetigen stellt uns das schöne Waldhaus und Umgebung zur Verfügung. Beim Familiensporttag sind alle (inkl. Hund und Kegel) herzlich eingeladen. Die Grilladen, Salate und Getränke werden vom Verein offeriert. Heuer werden wir erstmals Mehrweg-Plastikgeschirr einsetzen. Das Dessert ist noch nicht bestimmt (wegen Einsprache des Kassiers)! 

...und so schön kann es bei gemütlicher Waldhaus-Atmosphäre sein! Das zurzeit schwierige Wetter war uns 23 Anwesenden gut gestimmt - und nur die festsitzenden Letzten "mussten" wegen eines heftigen Gewitters noch länger ausharren. Auf dem neuen Grill brutzelten gut 4 kg Steak vor sich hin und auch die Salate und der Zopf fanden reissenden Absatz. Und selbst dem herrlich Selbstgebackenen unserer Frauen konnte der „nicht“ süsse Kassier nicht widerstehen! Schön, wer dabei war.

  

Velotour

Donnerstag, 7. August 2014, ab 19:00 Uhr

Erfreulicherweise stellten sich 14 Tourer zur Abfahrt in Reih und Glied. Die Gruppe radelte unter der Leitung von Erwin in Richtung Büren-Moos, durch die schöne Altstadt Büren a.A. und der Aare entlang bis zum ersten Halt beim Meienriedpintli. Zur Stärkung erhielten die Radler zwei feine kalte Platten und Flüssigkeiten vom Verein offeriert. Bei der Weiterfahrt zogen von Westen her dunkle Wolken heran, die in Aegerten so bedrohlich wirkten, dass der Organisator mit der Umkehr die Gruppe "trocken" nach Hause bringen wollte. Dieser Entscheid wurde von einem oder anderen mit Erleichterung aufgenommen. Aus unerklärlichen Gründen gab es kurz vor der Zieleinfahrt (Rest. Bären in Büetigen) noch einen Massensturz. Wir wünschen dem Ueli gute Besserung! Impressionen im Fotoalbum.

 

 

Pause für Musse und Besinnlichkeit

Wiederaufnahme des Trainings am 14.01.2016

Wir danken unserem Trainer, Hans Schläfli, für die Karte mit den guten Wünschen und den feinen Schoggistängeli. In diesem Sinne schliesst sich der BSC-Vorstand den Wünschen von Hans an: 

Wunderschöne, feierliche Stunden mit den Liebsten und Frohe Festtage!

 

Kegeln im Rest. Bahnhof

Viele Teilnehmer

Donnerstag, 10.12.2015, 19:00 Uhr, trafen sich am Schluss 16 BSC'ler im Restaurant Bahnhof in Busswil. Zuerst stellte man fest, dass altersbedingt das Gelernte in der Rekrutenschule und während der Militärzeit schon etwas weit entfernt scheint, gingen doch einigen in Reih und Glied Befohlenen die Zahleneinteilung (1 und 2) etwas zu schnell. So musste die unstabile Gruppeneinteilung (5 und 9) etwas nachgebessert werden. Die beiden Matchs - gezählt von 1 auf 100 und zurück - gingen mit 1 zu 1 ausgesprochen ausgeglichen aus. Im Sääli Platz genommen wurden dann bei feinem Speis und Trank deftige Themen, sowohl sportlicher wie natürlicher Art, Kund getan.

  

Zusätzliches Training 2016

Der Fondue-Plausch vom 14. Januar 2016 fällt aus -> neu Training

Donnerstag, 14. Jänner, findet ein "normales" Training statt, weil die Musikgesellschaft die Hauptprobe verschoben hat. Wir danken dem Parnterverein für die Mitteilung. Die Stücke werden am Samstag, 16.01.2016 vorgetragen. Die Musikgesellschaft Büetigen lädt zur Vorstellung ein.

  

Sportlerball 2015

Gelungener Abend

Samstag, 07.11.2015, fanden 38 Personen den Weg in das Festlokal, heuer ins Mehrzweckgebäude. Bei Fondue-Chinoise à Discretion, Wein/Bier und Mineralwasser konnten sich alle genügend stärken. Das 10-jährige Jubiläum wurde würdig gefeiert und der fetzige Sound der professionell spielenden Golden Guitars sorgte für eine tolle Stimmung.

 

Match-Bericht vom 22.10.2015

von Walter Heuer

Donnerstag, 22.10.2015, 19:00 Uhr: Die Trachtengruppe überliess uns freundlicherweise die Halle für ein zusätzliches Training: Wir danken dem Partnerverein, wäre schön, wenn sich der eine oder andere am nächsten Samstag beim Trachtengruppen-Abend einfinden würde.

Match-Sicht eines "einfachen" Teilnehmers:

Für einmal erscheine ich pünktlich in der Linden-Halle. Die getrimmten Frauen, die allesamt bei Hans das Frauentraining mitmachen, wischen sich gerade den Schweiss von der Stirn und versorgen das Turn-Equipment. Oh, super, in der Männerkabine treffe ich insgesamt 11 bewegungsfreudige Kollegen. Die Stimmung ist locker. Ein Spruch hier, ein Spruch dort (Anmerkung: Alltagsgeschwafer), umziehen und ab in die Halle. Ich gehe die Treppe hinunter, doch, ich spüre es wieder, das Knacksen in den untersten Lendenwirbeln, Stich hier, Stich da, wird’s heute gehen? Dann Begrüssung unseres Trainers, Hans. Seine Schweissperlen glitzern, der einstündige Trainingsvorsprung hinterlässt Spuren.

Taktvolle Musik klingt aus den Lautsprechern. Mentale Präsents aktivieren durch bewusstes Ein- und Ausschnaufen. Dann geht es los: Gelenkdehnen, Warm-up, Schritt vor, Schritt zurück und zur Seite, Kreislauf auf Schwung bringen, steppen an Ort. Auf der Matte: Rückenmuskeln stärken, gezielt die 8 Bauchmuskeln trainieren. Es sind zwei mehr als das bekannte Sixpack, wie Hans erklärt. Ich selber arbeite noch am Sixpack, das Glanzoel brauche ich im Moment nicht. Danach die Seitenbauchmuskeln, Arme, Beine – Gibt’s noch weitere Muskeln und Gelenke an meinem Körper die drankommen könnten, wahrscheinlich nicht.

Nun aufstehen: Wau…super, warum spüre ich jetzt meine Problemzone im Rücken nicht mehr? Wie weggespült, einfach durch gezieltes Training! Schon gut, denke ich, dass du heute wieder mitmachst.

Mittlerweile ist es 19:50 Uhr. Ich verlasse kurz die Halle, komme zurück. Die Unihockey-Tore sind aufgestellt. Es gibt zwei Mannschaften, die Grünen und die Weissen. Wer hat eingeteilt? Schaue in die Runde, ich bin weiss. Auf jeder Seite sind vier Spieler auf dem Platz. Meine Gegner: Staune, viele "Profis", einfach Spieler, die einem von langjähriger Erfahrung her das Fürchten lernen.

Go, alle freuen sich: Es geht los. Spiel aufbauen. Bewegung. Hin und Her. Und es ist da, das erste Tor der Grünen. Ich ahnte es, wir kommen unter die Räder. Dann, der Ausgleich! Die Angriffe der Grünen sind brandgefährlich. Schnelles Spiel, gute, präzise Zuspiele. Die Weissen haben mich in der Mannschaft, bin kein Topscorer. Kurz darauf: 2 : 1. Nein, nicht für die Grünen. Die Weissen gehen in Punktevorsprung! Sie kämpfen und geben Vollgas, die vermeintlich Unterlegenen. Ich bin stolz, weiss zu sein. Dann, ich sitze gerade auf der Bank, als neben mir ein Grüner seinen Mannschaftskollegen motiviert: "Jetz gäbe mir's dene"! (PS: ohne Namen zu nennen, es war Hans R.). Genützt hat's nichts. Sie sind unerwartet unter Druck, die Grünen - Parallelitäten mit dem Wahlwochenende sind rein zufällig! Die besseren Punkteverwerter sind eindeutig die Weissen, obschon im Spielaufbau Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen sind. Kurze Pause – evtl. um den Siegesrhythmus zu unterbrechen: Nein, alle schwitzen, schnaufen, Schluck aus der Flasche, die 2 Minuten-Pause tut gut.

20:35 Uhr, zwei Sekunden vor dem Ende.

Der K.O.-Schlag: Markus B. (weiss) steht optimal, erhält den Ball blitzschnell zugespielt. Das Tor wird von Patrick S. (grün) bewacht. Man sieht es Pädu an: sämtliche Sinnen sind angespannt, Muskeln parat, konzentriert auf den Angriff. Markus schiesst. Pädu gibt alles: sieht aus wie ein Rückwärtssalto. Toooor, zwischen den Beinen erwischt! Scheisse auf der einen Seite. Klarer, abgeklärter Sieger auf der andern Seite. Ich bin stolz auf meine weisse Mannschaft.

Spielende. Zur Beruhigung der Lage und Herunterfahren der Pumpenleistungen werden die Bänkli in die Mitte geschoben. Fussballtennis; gleiche Mannschaft, aber klar umgekehrte Verhältnisse. Mit zwei eindeutigen Kanterniederlagen werden die Weissen zurück in die Realität geholt!

Das Trainingsende: Unter der Leitung von Hans Schläfli, werden einige Muskeln gedehnt und ab unter die Dusche!

Bis zum nächsten Mal. Ich freue mich auf den nächsten Donnerstag, wo ich evtl. grün sein werde. Danke an alle und insbesondere an den Trainer. Ihr habt mitgeholfen, meiner inneren Faulheit ein Schnippchen zu schlagen und meine Rückenzuckungen weg zu pusten. Als schönes Nebengeschenk wird noch meine Pumpe in Schwung gehalten.

Mit euch macht es einen Riesenspass!

 

Sportlerball am Samstag, 07. November

Achtung neue Location -> der Sportlerball im Mehrzweckgebäude! 

Wegen einer Terminkollision wird der diesjährige Sportlerball nicht im Restaurant Bären sondern im Mehrzweckgebäude (altes Feuerwehrmagazin) stattfinden. Hans Leuenberger und sein Team werden für das weibliche, eh sorry... leibliche Wohl besorgt sein. Das Duo Golden Guitars wird unsere Fettverbrennung aktiv unterstützen und eine gute Laune hervor zaubern. Wir freuen uns!

Anmeldung bis am 05.11.2015 bei Hans Rüegsegger (mail) oder per SMS. 

  

Dank an die Burgergemeinde Büetigen

Wunderschönes Waldhaus!

Wegen Ausfall des Trainings versammelten sich 23 Mitglieder zum Hammen-Verzerr im Burgerwaldhaus zu Büetigen. Das Zusammenkommen war schlicht, die Lautstärke unüberhörbar und wichtig -> alle kamen zu Fuss gut nach Hause!

Wir danken allen, die etwas zum Gelingen beigetragen haben und vor allem auch der Burgergemeinde für das Zurverfügung stellen der Räumlichkeiten.

  

Trainings-Hausse für den BSC

Teilnahmerekord dank willigen Sportlern und unserem Top-Trainer Hans Schläfli!

Am Donnerstag den 08.10.2015 fanden sich total 17 motivierte BSC'ler in der Turnhalle ein. Die höchste Teilnehmerzahl an einem Training überhaupt. Ein grosses Merci gebührt unserem Trainer und Motivator Hans Schläfli. Seine Trainings sind immer top vorbereitet und werden auf einem sehr hohen Niveau geleitet. Die Hausse unseres Vereins kann auf sein Konto geschrieben werden! Merci vielmal auch allen, die jeden Donnerstag oder so oft wie möglich in der Halle erscheinen. Das Gruppenfoto wurde nach dem Training durch Hans aufgenommen:

 

 

Fit wie mit 20-ig......